Der renommierte Ern hrungswissenschaftler T Colin Campbell leitete die China Study die umfassendste Studie ber Essverhalten, Gesundheit und Krankheit in der Geschichte der biomedizinischen Forschung Auf Basis seinerj hrigen Forschungst tigkeit erkl rt Campbell die Zusammenh nge zwischen tiereiwei reicher Ern hrung und der Entstehung von chronischen Krankheiten Zudem gibt er konkrete Ratschl ge, wie wir durch vegane Ern hrung gesundheitliche Vorsch digungen und chronische Krankheiten erfolgreich bek mpfen k nnen


7 thoughts on “China Study: Die wissenschaftliche Begründung für eine vegane Ernährungsweise (Hörbuch-Download): Amazon.de: T. Colin Campbell, Christoph Maria Herbst, Thomas M. Campell, Argon Verlag: Audible Audiobooks

  1. Christian Kaufmann Christian Kaufmann says:

    Wir Menschen sind Gewohnheitstiere Von klein an werden wir durch unsere Eltern an alle m glichen Sachen gew hnt, es ist uns irgendwann in Fleisch und Blut bergegangen ein Automatismus der nur noch gelebt und nat rlich nicht mehr hinterfragt wird Dabei macht unsere Ern hrung keine Ausnahme, wir essen Dinge, die wir gewohnt sind zu essen.Kommt dann jemand daher und vermittelt uns den Eindruck, dass unsere gewohnheitsm ige Ern hrung fragw rdig ist, so begeben wir uns sofort in den Verteidigungsmodus Wir suchen Argumente, um uns nicht mit der Thematik besch ftigen zu m ssen, Argumente warum der andere falsch liegt nur um unsere Komfortzone der Gewohnheit nicht verlassen zu m ssen.Ich behaupte nicht, alle vom Autor gemachten Aussagen verstanden zu haben, so wie das hier einige der Rezensenten und Kommentatoren tun Das w rde das studieren des Buches implizieren, was selbstverst ndlich wesentlich zeitintensiver ist, als es nur zu lesen falls das berhaupt passiert ist.Dar ber hinaus finde ich es fragw rdig, als Beispiele f r Mangelerscheinung veganer Ern hrung immer JunkFood Veganer auszugraben Das sind zumeist veganer, die aus ethischen Gr nden vegan leben, von Kochen keine Ahnung haben und sich dementsprechend nicht vollwertig pflanzlich ern hren, sondern eben einseitig Komischerweise ist keine einzige negative Bewertung des Buches ein verifizierter Kauf.Von meinen Eltern bekam ich die ganz normale Ern hrung anerzogen, wie das bei den meisten von uns blich ist mit Fleisch, Fisch, Eiern und Milch Vor einigen Jahren bin ich zuf llig auf das Buch Tiere essen von Jonathan Safran Foer gesto en Seit der Lekt re, speziell des Kapitels ber den Schlachtvorgang, kann ich kein totes Tier mehr essen, es geht einfach nicht mehr.Seither war ich Vegetarier aus ethischen Gr nden, es werden daf r ja keine Tiere get tet sondern nur ausgebeutet Geschredderte K ken und m nnliche K he in der Milchproduktion hatte ich ausgeblendet, kam ber PETA an Informationen wie mit den Tieren umgegangen wird und entschloss mich fortan auch darauf zu verzichten, was im Alltag gelinde gesagt anspruchsvoll ist.Das Buch vermittelt mir pers nlich den Eindruck, dass es nicht gesundheitsf rdernd ist, tierisches Eiwei zu essen Die sogenannten Zivilisationskrankheiten lassen sch n gr en Also gehe ich kein Risiko ein und esse es nicht Ich tue das aus genau dem selben Grund, warum ich nicht rauche, m ig Alkohol trinke und versuche ab und zu Sport zu machen Daf r m ssen alte Gewohnheiten abgelegt werden, was nachvollziehbarerweise nicht einfach ist Jeder Ex Raucher wei genau, was ich meine.Das Wissen, durch die Abstinenz von tierischem Eiwei meinem K rper keinen Schaden zuzuf gen, hilft mir, vegan zu leben es macht es einfach Das kann ich einem Raucher selbstverst ndlich nicht vermitteln.Ich finde man sollte seinen Verstand einsetzen Kann man ein vorgebrachtes Argument nicht auf dessen tats chliche Stichhaltigkeit pr fen weil man z.B kein Experte auf dem Gebiet ist, nicht alle Informationen zur Verf gung hat etc k nnte man sich wenigstens fragen Wem nutzt es cui bono Das l sst sich auf alle Lebenslagen anwenden.Tiere haben keine Lobby, genauso wenig wie das abstrakte Gut Gesundheit Durch den Erhalt der Gesundheit hat noch keiner Geld verdient Durch das Nichtausbeuten von Tieren auch nicht Daher wird von mir insbesondere alles hinterfragt, wo ich einen Zusammenhang mit Industrie vermute Diese verdient mit ihrem Produkt ihr Geld und hat nat rlich Interesse, dass ihr Produkt weiter gekauft wird Wem nutzt es wenn ich krank bin und Medikamente oder Operationen ben tige Wem nutzt die Aussage, Milch ben tige man f r starke Knochen Der coole Typ in der Werbung mit der Zigarette im Mundwinkel Ich schweife ab.Jeder muss selbst wissen, was er in seinem Leben tut Nur sollte man sich ein St ck weit informieren, nachdenken und dann eine Entscheidung f r sich treffen.Die Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.


  2. T.D. T.D. says:

    Dieses Buch von Colin Campbell ist ja bei weitem nicht die einzige Informationsquelle, welche uns nahebringt, dass der Verzicht auf tierisches Eiwei alles andere, als schlecht f r den Menschen ist Wer sich einmal aufmerksam durch viele Kommentare und Schilderungen von Menschen mit ihrer eigenen L sung von Krankheitsbildern, auch langj hrigen, intensiver befasst hat, wird feststellen, dass noch keiner sein Leiden durch erh hten Milch oder auch Fleischkonsum beseitigen konnte, wohl aber eben durch den radikalen Verzicht auf tierisches Eiwei.Alles spricht eine berdeutliche Sprache, daher auch f r mich 150 Seiten ausgelangt haben.


  3. W. Hartl W. Hartl says:

    Ein Interview mit Christoph Maria Herbst brachte mich auf dieses Buch.Seit kurzem Veganer suche ich immer Informationen zum Thema gesunde Ern hrung und ich kann nur sagen Wer nach diesem Buch noch Tierprodukte isst, ist selber schuld.Es zeigt detailliert und wissenschaftlich begr ndet, wie sch dlich s mtliche Nahrungsmittel, die von Tieren kommen, dem Menschen schaden.War ich vorher prim r aus ethischen Gr nden Veganer, so wei ich nun, dass diese Art der Ern hrung das beste ist, was ich f r mich tun kann.Es ist sicher kein einfaches Buch, da es wissenschaftlich, teils medizinisch detailliert die Problematiken erkl rt.S mtliche Behauptungen sind begr ndet und mit Verweisen auf die Herkunft der Daten aufgef hrt.Ein Klasse Buch, das gerade bei frischen oder noch labilen Veganern eine Wissensgrundlage schafft, die absolut berzeugt


  4. Hans Schaunachvorn Hans Schaunachvorn says:

    Ein brillanter Sprecher, ein hochbrisantes Thema kurzweilig vorgetragen Seit 20 Jahren empfiehlt mir mein Endokrinologe f r meine Knochen Milch zu trinken mit Erfolg seine Praxis l uft bestens Denn dort, wo keine Milch getrunken wird, gibt es keine Osteoporose Aber h ren Sie sich das mal selbst an.


  5. Charly Imsel Charly Imsel says:

    sollte in diese 4 Stunden H rbuch investieren.Absolut aufschlussreich und genial Christoph Maria Herbst machte ebenfalls einen guten Job


  6. A. Schüle A. Schüle says:

    Christoph M Herbst ist einfach der beste H rbuchsprecher aller Zeiten B cher mit ihm muss man sich einfach anh ren Zudem ist es wichtig sich dieses Bewusstsein in dem es in dem Buch geht einmal zu verinnerlichen Es wird Zeit was zu ver ndern, f r uns alle.


  7. MARTI RED MARTI RED says:

    Mit die Menge macht das Gift werde ich wie bisher weiterleben.Fleisch in Unmengen egal ob rot, wei wie auch immer ist nicht gut f r uns, soweit sind wir schon lange Die CS sagt sagt das die meisten irgendwann an berflusserkrankungen sterben werden, empfiehlt parallel wie auch auch ein Hr Dr Dahlke mit Peace Food eine Ern hrung unter anderem basierend auf vielen guten Kohlenhydraten Verweist hier jedoch mit keinem Ton darauf hin, das zu viele unverbrauchte Kohlenhydrate zu einer nichtalkoholischen Fettleber f hren k nnen.Dar berhinaus wird die Zufuhr von Vitaminen in Form von Nahrungserg nzungen wie von vielen kritisiert Selbst ein Veganer der sehr viel Obst und Gem se zu sich nimmt wird mit der heutigen Ern hrung nicht mal ann hernd auf einen abgesehen davon das die empfohlenen N hr Vitalstoffdosen der DGE oder WHO auch heute noch nachweislich zu niedrig sind guten Vitaminwert im Blut kommen, das ist Fakt Eine vegane Ern hrung anzupreisen ohne eine Substitution der Vitamin B Familie zu mindest anzusprechen halte ich f r grenzwertig Skandinavische L nder mischen Fols ure per Gesetz in Lebensmittel mehr muss ich hierzu nicht sagen Selbst die DGE wird k nftig zur ck rudern was das Thema Fett insbesondere ein gesundes Omega 3 zu Omega 6 Verh ltnis angeht, dieser wichtige Punkt fehlt leider g nzlich Ich k nnte hier noch weitere L cken auff hren m chte meine Rezension jedoch hier mit noch was positiven beenden, die H rbuchstimme Christoph Maria Herbst erfreute mich als altem Strombergfan und bringt etwas Entspannung in ein sehr ernstes Thema